Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Via Zoom: ÖkoDrama – ÖkoDharma – ÖkoKarma: Frieden stiften für die Erde

31. Oktober, 15:00 - 16:30 UHR

Wir wissen (oder könnten wissen), wie es um unsere Erde steht – und doch bleibt es schwer, unsere persönlichen Lebensgewohnheiten oder gar schädlichen Gesellschaftsstrukturen zu verändern.

Die Peacemaker-Gemeinschaft hat die Sorge um die Erde – von Klimakrise über das sechste große Artensterben bis Ausbeutung der Naturschätze – zu einem ihrer zentralen Aufmerksamkeits- und Handlungsfelder erklärt.

Nun wollen wir mit einer Reihe von online-Treffen einsteigen in den Austausch zu Fragen wie:

  • Was sagt der Buddhismus über das Verhältnis zwischen Mensch und Um- bzw. MitWelt?
  • Wie erleben wir als Praktizierende diese Zeit mit ihren ökologischen Krisen und Dramen?
  • Wer engagiert sich bereits wo und wie in erdheilenden Projekten?
  • Wie können wir uns gegenseitig in unserem Engagement unterstützen, wo sind Allianzen, Synergien, Kooperationen möglich?
  • Welche(s) Projekt(e) wollen wir in diesem Feld vielleicht gemeinsam als Peacemaker praktisch anstoßen – aus dem NichtWissen und ZeugnisAblegen heraus?

Mit der Gesprächsreihe möchten wir dazu beitragen, ökologische Bewusstheit in unserer persönlichen Lebensgestaltung als „Ökosattva“ zu vertiefen, und zugleich (weiter) aktiv zu sein für eine Transformation des kollektiven Bewusstseins hin zu einer Gesundung der Erde.

Wer den Zoom-Link für das erste Treffen am 31. Oktober erhalten möchte, melde sich an bei kathleen@zen-peacemakergemeinschaft.de . Weitere Termine werden hier über die Website bekannt gegeben (am besten den Newsletter abonnieren).

Hier noch einmal die Ökosattva-Gelübde … und der Verweis auf unsere Zusammenarbeit mit David Loy (Autor von „EcoDharma – Buddhist Teachings for the Ecological Crisis„).

Kathleen Hoêtsu Battke und Jörg Doen Bretz, Peacemaker-Gemeinschaft Deutschland